19/3/2019

"Nutzen durch Vielfalt" - Interview zum Buch

19/3/2019

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28. Januar 2019 hebt "Nutzen durch Vielfalt" unter den aktuellen WIRTSCHAFTSBÜCHERN hervor:

21/6/2018

Beratung & Training: Netzwerk für Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte

6/6/2016

Rückblick: 3. gemeinsame Tagung SAGV und GAS ◘ Universität zu Köln ◘ 20.06.2016 – 22.06.2016 Grenzen und Migration: Afrika und Europa

23/4/2018

Werner von Siemens Berufskolleg, 20. April 2018 – 50 Lehrer*innen und zwei Dozent*innen denken bei hellstem Sonnenschein intensiv nach über:

  • Wie sind fachliche Termini und Sprachstand der Schüler*innen überein zu bringen?
  • Was hilft? 50 Impulse für „Methodenkoffer“ nutzen
  • Wie bringt es weiter? Abwechslung und Lernmotivation vermitteln
  • Was nützt dabei? „Dicke Bretter bohren“ – und die Zielgruppe nicht vernachlässigen 😉
1/4/2018

Welches Diversity Training eignet sich für uns besonders?

Breit angelegte Trainings für die Belegschaft des Unternehmens sollten durch gruppenspezifische Workshops ergänzt werden.

Die nachfolgend aufgeführten Varianten gehören zu den häufigsten Anfragen.

  • Awareness Trainings: Die Teilnehmer*innen lernen einen bewussten Umgang mit Vielfalt und den damit verbundenen Stärken und Herausforderungen.
  • Skill-Building-Trainings: Die Teilnehmer*innen lernen konkrete Fertigkeiten wie die Kommunikation mit Mitarbeiter*innen anderer kultureller Zugehörigkeiten. Besonders geeignet bei länger existierenden Gruppen von Fach- und Führungskräften sowie bei Auslandsentsendung.
  • Diversity Development Trainings: Die Teilnehmer*innen lernen den Umgang mit sichtbaren und unsichtbaren Merkmalen der Differenz und erarbeiten interne und marktspezifische Lösungskonzepte. Besonders geeignet bei neuen Marktplatzierungen
  • Interkulturelle Trainings: Die Teilnehmer*innen lernen den kultursensiblen Umgang mit Vielfalt und erarbeiten Effekte für die interne Kooperation.
  • Konfliktmoderation/ -mediation: Die Teilnehmer*innen lernen das Management von Spannungssituationen in heterogenen Gruppen und finden den Ausgleich unterschiedlicher Interessenlagen.
31/3/2018

BVMW - Überreichung der Ergebnisse unseres Workshops an die Oberbürgermeisterin von Köln

19.02.2018 – Jahresempfang des Bundesverbandes der mittelständischen Wirtschaft – Überreichung der Ergebnisse eines Workshops vom Herbst 2017, betreffend Lösung von Verkehrsproblemen, Gestaltung Innenstadt und Erhöhung der Attraktivität für die Kölnerinnen und Kölner

16/2/2018

Was zählt zum Retur on Investment bei Diversity Management?

Klare Aussage z.B. von BTC, Oldenburg:

-> Gesteigerte Mitarbeiterbindung & -zufriedenheit

-> Kreativität und Innovation

-> Steigerung der Arbeitgeberattraktivität

-> Menschen mit Migrationshintergrund als Brückenbauer bei internationalen Projekten

25/1/2018

Birgit Pütz (Motorradreisen international) und Christa Morgenrath (Stimmen Afrikas) zu Gast an der Uni Köln

Ausnahmsweise mal mit offiziellem Siegel der Universität zu Köln ;-): Als Gast in meinem gut gefüllten Hörsaal durfte ich im Januar Birgit Pütz begrüßen, mit der wir über Blogs zu Weltreisen, deren Typisierungen und Qualitäten und auch Unsitten debattierten. Eine Woche später kam Christa Morgenrath in meine offizielle Lehrveranstaltung, die ihr aktuelles Programm zu den Lesungen der "Stimmen Afrikas" vorstellte. Zahlreiche interessierte Fragen verwiesen darauf, wie stark Vielfalt bereits im Bewusstsein der jüngeren Generation als Selbstverständlichkeit wie Selbstverständnis verankert ist. Das zeigen übrigens auch Zusammensetzung und internationale Ausweitung des Publikums selbst, die vielen neugierigen Gesichter und wachen Augen.

5/1/2018

Start 2018

Start ins neue Jahr: Die Entwicklung des Arbeitsmarktes verleitet zum Staunen - wer einen Job hat, ist so sicher wie nie zuvor.

2018 wird die Zahl der Beschäftigungssuchenden zwar nicht mehr im gleichen Tempo sinken, betont die Denkfabrik der Bundesagentur für Arbeit, das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Gut qualifizierte Bewerber*innen hätten aber weiter ausgezeichnete Jobchancen. Gerade für mittelständige Unternehmen hingegen werde die Suche nach geeigneten Fachkräften immer schwieriger. Folgende Trends macht das IAB für das kommende Jahr aus:

  • Die Konjunktur bleibt der Jobmotor.
  • Die Arbeitslosigkeit sinkt nur noch moderat.
  • Der positive Trend wird durch die Anzahl der in Beschäftigungsverhältnisse zu integrierenden Flüchtlinge begrenzt.
  • Integration in den Arbeitsmarkt ist aber alternativlos.
  • Immer mehr Beschäftigte der älteren Generation gehen in Rente (2018: minus 320.000).
  • Trotz vieler freier Stellen wird die Lage für Langzeitarbeitslose auch 2018 schwer bleiben.

Quelle: www.cio.de

  • Und: wer fremde Märkte verstehen will, braucht "fremde" Mitarbeiter*innen.

21.12. - Wintersonnenwende

Weihnachten ist nicht mein bevorzugtes Fest. Zu grauer Himmel, viel zu viel Essen, Konsumterror ohne Ende und der Weihnachtsmann ist auch nicht mehr das, was er mal war. Geschenketechnisch steige ich dieses Jahr auf den 6. Januar des kommenden Jahres um, Tag der heiligen drei Könige, recht divers übrigens und das Leben ist dann auch wieder frischer.

Ab heute werden die Nächte wieder kürzer und die Tage wieder länger. Das ist die entscheidende Nachricht, betrachtet aus der selbst verordneten Schreibklausur der letzten Woche heraus und mit Blick aus dem Fenster, wo selbst am Nachmittag 16:00 Uhr schon die Weihnachtsbeleuchtung glimmt und bunte Kringel auf das Pflaster malt.

Hoho! Wir hören voneinander. Gutes.

5/12/2017

Diversity Konferenz 2017: "Sind unsere Diversity-Erfolge in Gefahr?" Berlin 16.-17.November 2017, Ort: Der Tagesspiegel, veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Charta der Viefalt

Die "führende Expertenkonferenz für Vielfalt in der Arbeitswelt" - so das Programmheft - wurde ihrem Ruf gerecht und bot neben interessanten Kontakten - wie bei allen Tagungen sind die Pausen am wichtigsten - auch vielfältige thematische Anregungen. An Stelle eines ordentlichen Berichts hier ein Mosaik der Ausbeute:

Erhellendes Zitat: "Je alltäglicher Vielfalt, um so größer die Widersprüche." (Sebastian Turner, Herausgeber des Tagesspiegels); weiser Spruch: "Das Diversitätssubjekt ist der einzelne Mensch in seiner Einmaligkeit." (Wolfgang Huber, Bischof i.R. der Evangelischen Kirche); klügste Aussage: "Der Begriff Diversität typisiert, Vielfalt multipliziert" (Eben der); Anregende Überlegung: "Ideen kann ich nicht messen, nicht einmal produzieren - ich kann sie nur anlocken." (Henning Beck, Gehirnforscher); provokanteste Einlassung: "Das ist doch hier 'ne Idealistenkonferenz." (Gunter Dueck, Philosoph und Mathematiker); nüchtere Bilanz: "Die Konzerne machen eben nicht Diversity, sondern einen Diversity-Bericht." (Derselbe)

Brennendste und von vielen geteilte Frage: Warum war die "bunte Stadt" Köln so überaus schwach bezüglich ihres Auftritts? Da konnte man sich ja nur fremdschämen.

Allgemein geteilter Slogan am Ende: MEHR WOLLEN WOLLEN

Das war nun bereits die 6. Tagung ihrer Art. Ich beobachte doch einen deutlichen Nachhall, auch wenn ich nicht in jedem Jahr wieder teilnehmen möchte. Tagungen haben ihre Rituale, die sich gegenseitig verstärken. Da bildet diese leider keine Ausnahme. Daher verstand ich gut den Stoßseufzer eines Teilnehmers: "Raus doch bitte aus der Rechtfertigung. Mehr über Gemeinsamkeiten."

23/8/2017

Text steht, Seite geht bald online

Vertragsverhandlungen mit dem NOMOS-Verlag laufen zum Buch:

Nutzen durch Vielfalt. 2018

24/7/2018

Fachtagung "Gelingende Kommunikation und Altersdiversität"

Fand am Montag, 16.10.2017 in Brühl statt, EUFH, Kaiserstraße 6

-> Vorstellung der Forschungsergebnisse (Monika Rausch/ Michaela Moser)

-> Keynote von Jutta Rump: Altersdiversität - Herausforderungen und Konsequenzen für Wirtschaft und Gesellschaft

-> Impulsvorträge von Melanie Demor, Lars-O. Böckmann und Dagmar Rehkopp

Sehr informativ und anregend!

Wollen Sie die Kompetenz und Erfahrung von Eva-Maria Siegel nutzen, freue ich mich über den Kontakt. Erfahren Sie hier mehr über mein Angebot: